FAQ - Unsere Dienstleistungen

Allgemeine
Fragen
Immatrikulation Unsere
Dienstleistungen
Buchhandlung und finanzielle Unterstützung der Studenten für Kolleghefte  Das Archiv

FAQ - der Bestand

FAQ - die Ausleihung

FAQ - die Fernleihe

FAQ - Bibliothekskatalog, Datenbanken, online Zeitschriften

FAQ - Computers, angeschlossene Dienstleistungen

FAQ - Multimediensaal

 

FAQ - der Bestand

Wo erreiche ich den Katalog der Bibliothek (Web OPAC)?
An der Seite unter dem Menüpunkt Katalog, oder unter dem Ikon ALEPH.

Was hilft einem in der Orientierung im Bezug auf den Bestand der Freiregale im 2. und im 3. Stock?
In den Leseräumen findet man Grundrisse von dem jeweiligen Stock mit der Fachsignatur des Bestandes.
Im zweiten Stock befindet sich der Bestand von ungarisch- und fremdsprachigen Werken der Humanwissenschaften, der Belletristik und der Künste. Die Werke, die das Fremdsprachenlernen unterstützen, sowie die Kolleghefte sind ebenfalls da zu finden. (Die Fachsignatur beginnt mit „0“, mit „7“, mit „8“ und mit „Je“.)
Im dritten Stock findet man Werke von den Gesellschaftswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, sowie von den angewandten Wissenschaften (Die Fachsignatur beginnt mit „1“, „2“, „3“, „4“, „5“, „6“ und mit „9“.), hier sind auch unsere Zeitschriften zu finden.
Viele Dokumente befinden sich im Kompaktlager im Kellergeschoss.

Gibt es auch zugängliche Lehrstoffe in der Bibliothek?
Ja. Im Programm „Digitool“ befinden sich Sammlungen von mathematischen Aufgaben, etliche Kolleghefte, sowie Auszüge von mehreren wissenschaftlichen Produkten der Studenten, mit denen sie am Wettbewerb der „Wissenschaftlichen Studentenkreise“ teilgenommen haben.  Da findet man auch ein Fotoarchiv.

Was für online zugängliche Materialien gibt es noch in der Bibliothek?
In unserer „Doktor-Datenbank“ werden schon verteidigte oder eben eingereichte Dissertationen, beziehungsweise ihre Thesen in zwei Sprachen aufbewahrt. Die Datenbasis unserer Dozenten, Forscher und Studenten wird ständig bereichert.

Was für Dokumente gibt es noch im Lagerraum?
Ein bedeutender Teil unseres Bücherbestandes, die Diplom- und Facharbeiten, die früheren Jahrgänge der Zeitschriften werden dort aufbewahrt.

Wie kann ich die Dokumente im Lagerraum erreichen?
An den beiden Informationspulten sind Informationsblätter – über Bücher, Zeitschriften und Abhandlungen – zu finden. Die muss man ausfüllen und bei dem dort zuständigen Mitarbeiter abgeben und bald darauf kommt das erwünschte Dokument im gegebenen Stock an.

Zurück

FAQ - die Ausleihung

Wie viele Dokumente darf ich auf einmal ausleihen und bei mir halten?
Sie können es finden hier.

Kann man die Zeitdauer der Ausleihung verlängern  In was für Fällen darf diese Zeitdauer verlängert werden?
Ja, das ist möglich, allerdings nur dann, wenn diese Zeitdauer noch nicht abgelaufen ist, und kein anderer Leser das gegebene Dokument vorbestellt hat. Der Wunsch auf die Verlängerung kann persönlich im zweiten Stock der Bibliothek, per Telefon – +36-88-624218, +36-88-624097), oder per Email, aber der Leser kann die Verlängerung auch online erledigen.

Wie kann ich online per Internet die Verlängerung erledigen?
Im Menüpunkt „ olvasójegyem“ (meine Lesekarte) unseres Webkatalogs können die Ausleihungen kontrolliert und verlängert werden, eine Vorbestellung ist in dieser Weise ebenfalls möglich. Um die persönliche Seite zu erreichen muss man die Nummern der Sudentenkarte oder der Lesekarte einschreiben. Im Falle der Studentenkarte muss man vor die Nummern eine Buchstabe „A“ schreiben, im Falle der Lesekarte schreibt man vor die Nummern die Buchstabe „B“. Nach dem Eintreten sieht man die persönlichen Daten, die früheren und die jetzigen Ausleihungen. Klickt man am Anfang der Zeile auf die Nummer des Buches, dessen Ausleihung man verlängern will, so wird die Möglichkeit der Verlängerung durch das System angeboten. Mit der Veränderung des Datums können wir kontrollieren, ob unsere Unternehmung erfolgreich war.

Wie vielmal darf ich verlängern?
Maximal neunmal darf man um eine Verlängerung bitten.

Darf ich auch mehrere Exemplare von dem gleichen Dokument ausleihen?
Nein.

Was soll ich tun, wenn das von mir gesuchte Dokument schon früher ausgeliehen wurde und nicht in der Bibliothek zu finden ist?  Wie kann ich es am schnellsten erreichen?
Der Leser darf eine Vorbestellung im Bezug auf das erwünschte Dokument im zweiten Stock der Bibliothek persönlich, oder per Telefon (+36-88-624218, +36-88-624097), per Email anmelden, aber er kann das auch online erledigen. Das kostet 100 Forint. Diese Summe muss bei der Übernahme des Buches bezahlt werden. Über das Eintreffen des Dokumentes wird der Leser per Email oder per Post benachrichtigt. Das Buch kann dann im zweiten Stock der Bibliothek übernommen werden.

Wie kann ich eine Vorbestellung per Internet abgeben?
Im Menüpunkt „ olvasójegyem“ (meine Lesekarte) unseres Webkatalogs kann die Vorbestellung angemeldet werden. Um die persönliche Seite zu erreichen muss man die Nummern der Sudentenkarte oder der Lesekarte einschreiben. Im Falle der Studentenkarte muss man vor die Nummern eine Buchstabe „A“ schreiben, im Falle der Lesekarte schreibt man vor die Nummern die Buchstabe „B“. Nach dem Eintreten muss man im Menüpunkt „keresés“ [= Suche] im Katalog das erwünschte Dokument aussuchen. Klicken wir auf die Nummer vor dem getroffenen Dokument und dann auf „könyvtár infó“ [= Bibliothek-Info], auf die Funktion Könyvtár [= Bibliothek] klickend finden wir die Exemplardaten. Es wird empfohlen am Anfang der Reihe im Bezug auf den Ablauf der Zeitdauer das Exemplar aus zu wählen und auf den Knopf „Vorbestellung“ zu klicken. Im darauf aufgetauchten Fenster kann man einstellen, wie lange das System die Vorbestellung des Exemplars beobachten soll, dann auf den Knopf „mehet“ [= Es kann gehen,] klickend können wir die Vorbestellung abgeben. Eine Vorbestellung ist nur im Falle eines ausgeliehenen Exemplars möglich.

Wie lange wird das vorbestellte Dokument für mich aufbewahrt? 
Zwei Wochen lang.

Ist es möglich, auch Zeitschriften aus zu leihen?
Nein. Aber für Studien- und Unterrichtsziele können davon Fotokopien bestellt und gemacht werden.

Sind Abhandlungen (Fach-, Diplom- und PhD - Arbeiten) zu kopieren oder eben aus zu leihen?
Nein. Im Interesse vom Schutz des Urheberrechtes dürfen sie nur an Ort und Stelle mit der Hand notieren. Ihre Ausleihung ist nicht möglich.

Sind elektronische und audio-visuelle Dokumente (CD-ROM. DVD) aus zu leihen?
Nein. Auch sie sind ausschließlich nur an Ort und Stelle, also im Multimedienraum im zweiten Stock zu verwenden.

Welche Dokumente sind absolut nicht aus zu leihen?
Der Bestand der Handbibliothek, also Dokumente, bei denen vor der Fachsignatur mit „K“ beginnt: Zeitschriften, Abhandlungen und elektronische Dokumente.

Was bedeutet das, wenn ein Buch erst am Wochenende aus zu leihen ist?
Dieses Exemplar darf vom Freitag Mittag bis Montag Morgen ausgeliehen werden. Im Falle dieser Exemplare existiert keine Vorbestellung.

Was ist zu tun, wenn das von mir ausgeliehene Dokument verlorengegangen oder beschädigt worden ist?
Das verlorengegangene oder beschädigte Buch, wenn das noch im Buchverkehr zu kaufen ist, muss die betreffende Person mit einem neuen Exemplar ersetzen. Im Falle von verlorengegangenen oder beschädigten Büchern, die im Buchverkehr nicht mehr zu erreichen sind, wird Akquisitionsgruppe der Bibliothek in eigener Kompetenz die Entschädigungssumme feststellen.

 Zurück

FAQ - die Fernleihe

Wie kann ich ein Dokument bekommen, das im Bestand dieser Bibliothek nicht zu finden ist?
Wir haben eine Dienstleistungsform „Fernleihe“ (die ungarische Abkürzungsform: KKK). Dadurch kann der Leser einer Bibliothek ein Buch ausleihen oder einen Artikel kopieren lassen, obwohl das nötige Dokument in der „eigenen“ Bibliothek nicht zu finden, sondern im Besitz einer anderen Bibliothek ist. Diese Leserwünsche können bei uns im dritten Stock der Bibliothek abgegeben werden, beziehungsweise auf die Emailadresse geschickt werden können. Diese Dienstleistung ist gegen Bezahlung in Anspruch zu nehmen.

Was sind die Bedingungen die Fernleihe?
Ausfüllung eines Bestellblattes, das von der Webseite der Bibliothek ab zu laden ist, und im Falle von Ausleihung zwischen Bibliotheken braucht man auch die Unterschrift des Lehrstuhlleiters, des Mentors, oder des Dozenten. (Der Dozent haftet dann für die Rückgabe des Buches.) Zur Deckung der auftretenden Kosten reicht von der Seite der Dozenten die Themennummer, von der Seite der Studenten ist auch die genaue Wohnadresse nötig.  Die Einzahlung dieser Summe ist für die Studenten mit der Hilfe von einem gelben Scheck möglich. Bei der Abgabe der Bestellung muss man dem dort zuständigen Mitarbeiter der Bibliothek mitteilen, ob das gegebene Buch aus einer Bibliothek vom Innland oder aus dem Ausland kommt. Da wir eine Mitgliedbibliothek von dem Staatlichen Dokumentversorgungssystem (ungarische Abkürzung: ODR sind, lohnt es sich die Datenbasis von diesem System zu verwenden, damit die Besorgung im Innland schneller geht.

Was kostet die Fernleihe?
Preisen sind hier.

Wenn das gesuchte Dokument in der gegebenen Bibliothek nicht vorhanden ist, wie kann ich nachschauen, wo das Buch in Ungarn zu finden ist?
Es gibt mehrere öffentliche Kataloge und Datenbanken, in denen Informationen, beziehungsweise elektronische Varianten selbst auch mit vollem Text zu finden sind. Zum Beispiel:
Zeitschriften (vor allem aus dem Ausland): www.oszk.hu › online Dienstleistungen › zur Suche der Fundstelle: Nationale Datenbank für Periodika (ungarische Abkürzung: NPA).

Gemeinsame Kataloge:

Datenbank für das Inhaltsverzeichnis von den in Ungarn ausgegebenen Zeitschriften: www.matarka.hu
Elektronische Dokumente mit vollem Text:

Durch Ausleihung in der Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken möchte ich einen Zeitschriftenartikel ausleihen. Kann man ihn auch elektronisch bekommen?
Eigentlich ja. Wenn kein technisches Hindernis von der Seite der leistenden Bibliothek besteht, kann das gesuchte Dokument auch elektronisch geschickt werden. Für das elektronische Kopieren verlangen die Bibliotheken im Allgemeinen keinen Preis. Die Verwendung der in dieser Weise erhaltenen Dokumente wird allerdings durch das Gesetz über das Urheberrecht geregelt. Der Verbraucher darf dieses Dokument auf dem eigenen Computer erscheinen lassen, er darf es lesen und notieren. Er darf es aber auf keinen Fall verändern, kopieren und weiterschicken.

Zurück

FAQ - Bibliothekskatalog, Datenbanken, online Zeitschriften

Wie kann man den online Katalog einer Bibliothek verwenden?
Unser Katalog is öffentlich und zugänglich für einen jeden. Ein interaktiver Wegweiser ist über die Verwendung des Katalogs im Menüpunkt „Anleitung“ auf der Webseite zu finden. Da werden auch die Bequemfunktionen detailliert. Die dort zuständigen Kollegen helfen dabei sehr gern.

Zu einem konkreten Thema sammle ich die Fachliteratur, aber im online Katalog der Bibliothek habe ich kaum etwas aus der entsprechenden Fachliteratur gefunden. Wie geht es weiter?
Wenden Sie sich mit ihrem konkreten Wunsch an die dort zuständigen Kollegen, sie werden Ihnen gerne helfen, und zeigen Ihnen, wie die abonnierten und öffentlich zugänglichen Datenbanken zu erreichen sind und wie sie funktionieren. Zum Gebrauch der Datenbanken finden Sie eine interaktive Hilfe im Menüpunkt „Anleitung".

Welche Datenbanken sind geeignet zur Sammlung der Fachliteratur vom wissenschaftlichen Gebiet, wofür ich mich interessiere?
Sie können auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt „Dienstleistungen“ surfen und die Datenbanken auch nach den Wissenschaftsgebieten gruppiert forschen. Unter dem Menüpunkt „Anleitung“ finden Sie auch eine interaktive Assistenz.

Wo kann ich die von der Universität oder von der Bibliothek abonnierten Datenbanken, Zeitschriften erreichen?
Mit einigen Ausnahmen (SciFinder Scholar, Európa Server, Pressdok/Hundok) sind diese abonnierten Datenbanken auf dem ganzen Gebiet der Universität zu erreichen. Die Datenbanken SciFinder Scholar, Európa Server sind nur aus der Bibliothek, von einer Arbeitsstation erreichbar. Zu ihrem Gebrauch können Sie die zuständigen Kollegen im dritten Stock der Universität um Hilfeleistung bitten. Den vollen Text von etwa 20.000 Zeitschriften und die Artikelauszüge von etwa 50.000 Zeitschriften können wir dadurch erreichen.

Wie kann ich schnell erfahren, ob eine Zeitschrift auch online zugänglich ist?
Mit der Hilfe von unseren SFX Dienstleistungen.

Wie kann ich den Gebrauch der Datenbanken erlernen?
Unsere Fachreferenten stehen Ihnen auch diesbezüglich gerne zur Verfügung. Nach einer Terminvereinbarung haben Sie auch zu einem Verwendungstraining eine Möglichkeit. Unter dem Menüpunkt „Anleitung“ unserer Webseite können Sie auch eine interaktive Hilfe zur Formulierung eines Suchprogramms im Interesse der erfolgreichen Verwendung der Datenbanken finden. Da finden Sie unter anderen auch zum Gebrauch unseres online Katalogs, beziehungsweise zu den Datenbanken von den einzelnen Wissenschaftsgebieten Wegweiser und Suchbeispiele finden.

Was bedeutet die Datenbank mit bibliografischen Daten, beziehungsweise eine Datenbasis mit Auszügen?
Die Datenbank, in der wir nur die bibliografischen Daten oder die Anführungen (abstrakt/Referat) erreichen, die bietet uns keinen vollen Text an. 

In welchen Datenbanken kann ich nach den Anführungen (Angeführtheit) nachschauen?
In der Datenbasis „MathSciNet“  kann man nach der Angeführtheit von mathematischen Quellen suchen, in der „SciFinder“ findet man die Angeführtheit von chemischen Quellen, in den Datenbanken „Scopus“ und „Web of Science“ können Sie die Angeführtheit von multidisziplinären Quellen finden.

Warum ist das persönliche Registrieren in einer Datenbasis vorteilhaft?
Aus mehreren Gründen ist es nützlich: Die Geschichte von unseren Suchaktionen und die Trefflisten werden aufbewahrt, man kann sie nochmals aufsuchen. Die Sache kann so eingestellt werden, dass die Suche ausschließlich im Bezug auf unsere gesuchten Zeitschriften läuft. Wir können auch eine Nachricht für den Fall bestellen, wenn die Datenbank mit einer, für uns nützlichen Quelle erweitert wird.

Was kann ich mit den aus den Datenbanken gewonnenen Informationen anfangen?
Mit dem Ziel des Studierens, der Forschung und des Unterrichts dürfen sie abgeladen (auf USB per Email geschickt) und gedruckt werden.

 Zurück

FAQ - Computers, angeschlossene Dienstleistungen

Darf ich das Programm NEPTUN gebrauchen?
Ja.

Ist es möglich, diese Informationen auf CD, DVD zu schreiben?
Ja. Es ist bei den Pulten der Bibliothekare kann das geschehen.

Darf ich selbst Programme auf die Computer installieren?
Nein.

Darf ich Daten auf die Computer der Bibliothek speichern?
Ja. Die Dokumente, die Sie drucken wollen, können Sie auf das Laufwerk „H“ speichern.

Darf ich Drucken, Kopieren, Scanning und Spiralbindung in der Bibliothek bestellen?
Ja. Wenden Sie sich bitte mit ihrem Wunsch an die Kollegen im 2. und 3. Stock der Bibliothek, sie werden Ihnen die nötige Hilfe leisten. Unsere Preisliste.

Darf man mit der finanziellen Studentenunterstützung Drucken, Kopieren, Scanning und Spiralbindung in der Bibliothek bezahlen?
Ja. Eindeutig. In den Buchhandlungen muss man dazu sogenannte Einheiten kaufen, den Kassenzettel davon muss man bei den Kollegen in dem Stock abgeben, wo Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen. Über die nicht abgebrauchten Einheiten wird eine Liste aufgestellt.

Kann ich meine Diplomarbeit hier einbinden lassen?
Ja. Das ist in der Universitätsdruckerei möglich. Telefon: +36-88-624116

Darf ich meinen eigenen Laptop in den Leseräumen gebrauchen? Kann ich dort auch einen Stromanschluss bekommen?
Ja. Sie dürfen ihren eigenen Laptop in den Leseräumen gebrauchen. Ein Anschlusskabel können Sie bei den Mitarbeitern bekommen.

Kann ich mit Hilfe von meinem eigenen Laptop die Datenbanken, die elektronischen Zeitschriften erreichen?
Ja. Nach der entsprechenden Einstellung ist es durchaus möglich. Bei der Einstellung können Sie unsere Mitarbeiter um Hilfe bitten.

Zurück

FAQ - Multimediensaal

Wer darf den Multimediensaal gebrauchen?
Die immatrikulierten Leser dürfen und können die elektronischen und audio-visuellen Dokumente  an den dort stehenden Einrichtungen sowohl persönlich, als auch – auf Grund einer vorherigen Besprechung – gruppenweise in Anspruch nehmen. Unsere Mitarbeiter im zweiten Stock werden Ihnen die nötige Hilfe leisten.

Was kann man im Multimediensaal gebrauchen?
In unserer CD-ROM Sammlung kann man nach Daten suchen, wie Filme (klassische und Dokumentarfilme) und sonstige Programme, aus unserem DVD und NAVA Bestand können Materialien zur Unterstützung des Fremdsprachenunterrichts herausgenommen werden, die dann individuell oder gruppenweise studiert werden können.

Was bedeutet der NAVA Punkt?
In einem inneren dedizierten Netz können wir das Nationale Audiovisuelles Archiv erreichen, das ist das Archiv für die Pflichtexemplare der verschiedenen Fernsehkanäle. Programme von verschiedenen Gattungen können also im Multimediensaal angeschaut werden.

Zurück

 

last update: 2011, march 29 - 08:16